Unsere Expertise rund um Dampfkesselsysteme schätzen Kunden und Hersteller

Mit ganzheitlichem Wissen, einem umfassenden Produktangebot und fachgerechtem Service sorgen wir dafür, dass unsere Kunden richtig Dampf machen können.

Aufbereitung Kesselspeisewasser - Schweitzer-Chemie

Wasserdampf macht vieles möglich – in den unterschiedlichsten Bereichen der Industrie und damit im Alltag der Menschen. Es gibt mehrere Arten von Dampf, die für ganz unterschiedliche Aufgaben eingesetzt werden: 

  • Heißdampf — dient als Antriebsmittel, beispielsweise von Turbinen zur Energieerzeugung.
  • Sattdampf — dient als Energieträger, in vielen Bereichen zu Heizzwecken oder als Prozessdampf. In der Klimatechnik wird Dampf auch zur Befeuchtung der klimatisierten Luft genutzt.
  • Prozessdampf — ist unmittelbarer Teil industrieller Prozesse, etwa bei der Erwärmung von Kunststoffen oder Chemikalien.
  • Reinstdampf — kommt aus speziellen Dampferzeugern. Der sehr reine Dampf wird in Bereichen verwendet, in denen besonders hohe Ansprüche an die Dampfqualität gestellt werden, z.B. im medizinischen Bereich zur Sterilisation von OP-Bestecken.

Typische Wasserinhaltsstoffe wie Kalzium, Magnesium, Sauerstoff, Phosphate und Kohlendioxid sind schädlich für jede Art von Dampfkesselsystem. Gelangen Härtebildner in den Dampfkessel, kommt es hier zur Bildung von Kesselstein. Durch die wärmedämmende Eigenschaft von Kesselstein sinkt der Wirkungsgrad des Dampfkessels. So können erhebliche Kesselschäden entstehen.
 

 

Alles rund um die Aufbereitung von Kesselspeisewasser

Die Schweitzer-Chemie sorgt mit kompetenter Beratung, innovativen Produkten und umfassenden Serviceleistungen dafür, dass in Dampfkesselsystemen jederzeit alles rund läuft. Unsere Produkte bedienen die Schnittstellen zwischen Rohwasser und Dampfsystem. In Zusammenarbeit mit den bekannten Dampfkesselherstellern liefern und installieren wir alle Module zur Aufbereitung und Behandlung von Kesselspeisewasser: Enthärtungsanlagen, Umkehrosmoseanlagen, präzise Dosiertechnik sowie die zugehörigen Prüf- und Messgeräte.

Dampfkesselhersteller nennen für Ihre Produkte Sollwerte, die einzuhalten und auch in der Normenreihe DIN EN 12953 festgelegt sind. Die Vertriebsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter der Schweitzer-Chemie nehmen es noch genauer: Sie empfehlen Sollwerte, die vor Ort exakt auf das individuelle System des Kunden abgestimmt werden.

Gezieltes Wissen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermitteln wir bei Kesselwasserseminaren in den Räumen der Schweitzer-Chemie in Freiberg oder vor Ort bei unseren Kunden. Eine aktuelle Übersicht aller angebotenen Kundenseminare finden sie hier.

 Aufbereitung von Kesselspeisewasser - Schweitzer-Chemie

Problemlösungen erarbeiten Experten aus verschiedenen Bereichen gemeinsam

Selbstverständlich sind wir auch da, wenn Probleme auftauchen. Bei der technischen Aufnahme erfasst unser Außendienst die Kesseldaten sowie den Zustand des Systems. Dazu kommt eine gründliche Analytik der notwendigen Systemwasser  (Roh-, Zusatz-, Kesselspeise-, Kesselwasser und Kondensat). Aufgrund der gesammelten Ergebnisse arbeiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechende Anwendungsvorschläge aus. 

Notwendige Wartungen, Optimierungen und Reparaturen an den Anlagen zur Wasseraufbereitung und Wasserbehandlung können unsere Servicetechniker erfahrungsgemäß meist im laufenden Betrieb ausführen. Ebenso führt unser technischer Service chemisch-wasserseitige Reinigungen an Dampfkesseln durch, in denen mineralische Beläge (Kesselstein, Rost, Phosphate) entstanden sind.

Die richtige Wasserbehandlung

Unsere Spezialprodukte zur Sauerstoffbindung, Resthärteabbindung und Resthärtestabilisierung optimieren schon beim sparsamen Einsatz die Leistung von Dampfkesselsystemen und verlängern die Lebensdauer der Anlagen.

Sauerstoffbindende Chemieprodukte vermeiden Schäden wie Lochkorrosionen.

Unsere Produkte zur Resthärtebindung hemmen die Bildung von Kesselstein. Die Resthärte wird dabei von feinen Posphatkristallen gebunden, die leichter ausgeleitet werden können. Darüber hinaus wirkt das Produkt auch korrosionsschützend. 

Der Einsatz unserer Kesselsteingegenmittel wirkt sich positiv auf die Energieeffizienz aus und erhöht die Betriebssicherheit eines Dampfsystems markant. Die speziell für diese Aufgabe entwickelten Additive stabilisieren die Resthärte im Kesselwasser. Die stabilisierten Härtebilder können auf diese Weise über die Absalzung aus dem Kesselwasser ausgetragen werden, bevor sie schädliche Ablagerungen verursachen. Sind bereits geringfügige Beläge entstanden, die noch keine chemische Dampfkesselreinigung erfordern, können unsere Kesselsteingegenmittel die Beläge von der Oberfläche abtragen. Die dispergierten Mineralien werden über die Absalzung bzw. Abschlammung aus dem Dampfkessel ausgeschleust.

Relevante Normen und Richtlinien

Die Normenreihe DIN EN 12953 regelt die technischen Anforderungen an Großwasserraumkessel. DIN EN 12953 - Teil 10 legt die Anforderungen an die Speisewasser- und Kesselwasserqualität fest.

Unsere Referenzen

Als Kunde der Schweitzer-Chemie befinden Sie sich in bester Gesellschaft

Ihr Ansprechpartner

Johannes Puy

Leitung Technik & Vertrieb

+49 7141/688810

Aktuelles

Lesenswertes rund um die Wasserwirtschaft

Juli 2020

Innovative Onlineplattform Wasserdatenmanagement

Wir zeigen Ihnen, was unsere Plattform, die in das Programm der Forschungs- und Investitionsförderung des Landes Baden-Württemberg aufgenommen wurde, so alles kann.

Juli 2020

Warum ist die 42. BImSchV so wichtig?

Was ist die 42. BImSchV eigentlich und warum ist sie so wichtig? Wir informieren Sie gerne über das strenge Regelwerk und was es zu beachten gilt.