Nicht nur gut gegen Durst: Hygienisches Trinkwasser

Die deutsche Trinkwasserverordnung schützt die Gesundheit der Menschen. Mit intelligenten Leistungen und Produkten sorgen wir dafür, dass Sie die Vielzahl der Vorschriften erfüllen können.

Trinkwasseraufbereitung und Trinkwasserbehandlung in der Industrie - Schweitzer-Chemie

Trinkwasserinstallationen haben die Aufgabe, das kostbare Element Wasser in optimaler Qualität und ausreichender Menge in nahezu jedem Haus verfügbar zu machen. Da es hier reichlich vorhanden ist, kommt Trinkwasser in Deutschland und vielen europäischen Ländern auch als Füll- und Ergänzungswasser in technischen Systemen der Industrie zum Einsatz.

Ganz gleich, wohin das Trinkwasser fließt: Aus jeder einzelnen Entnahmestelle soll es in bester Beschaffenheit sprudeln. Das ist jedoch nicht selbstverständlich. Denn wie jedes Lebensmittel kann auch Trinkwasser durch äußere Einflüsse „schlecht“ werden. Stagnation ist der größte Feind der Hygiene. So eignen sich zum Beispiel wenig genutzte Rohre oder Warmwasserspeicher als Brutstätten für Bakterien, die dem Menschen schaden können. Idealerweise wird jede Entnahmestelle mindestens alle 72 Stunden genutzt. Das bedeutet: Es fließt dort kaltes und warmes Wasser.

Rohrleitungen, Armaturen und Apparate müssen durchgehend in einem hygienisch einwandfreien Zustand gehalten werden. Technische Regelwerke wie die VDI 6023 – herausgegeben vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – die zugehörigen DVGW-Arbeitsblätter, die VDI-Richtlinie 3810 Blatt 2 oder die Merkblätter des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) zeigen detailliert, worauf beim Betrieb von Trinkwasserinstallationen zu achten ist. Die Inhalte dieser Publikationen stellen allgemein anerkannte Regeln der Technik dar, auf die auch in der gesetzlichen Trinkwasserverordnung verwiesen wird.

Beim Übergang von Trinkwasserinstallationen in ein technisch genutztes System sind zum Schutz des vorgelagerten Netzes gemäß DIN EN 1717 Sicherungsarmaturen zu installieren. In einigen Fällen werden sogar sogenannte freie Ausläufe vorgeschrieben, die einen noch höheren Schutz gewährleisten.

Bei derart komplexen Aufgaben sind Fachleute gefragt. Das Expertenteam der Schweitzer-Chemie unterstützt Sie zuverlässig beim hygienischen Betrieb Ihrer Trinkwasserinstallation und hilft Ihnen, Ihr Trinkwasser richtig zu behandeln. 

Trinkwasserprüfung gemäß VDI 6023 - Schweitzer-Chemie

Unsere Erfahrung verdient Ihr Vertrauen

  • Wir können eine Vielzahl von Referenzobjekten vorweisen, insbesondere in Ballungsräumen wie Frankfurt, Stuttgart, München und Berlin.
  • Die Schweitzer-Chemie ist offizieller Schulungspartner des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) für die Richtlinienreihen VDI 6022, VDI 6023 und VDI 2047. Eine Übersicht unserer aktuellen Schulungsangebote finden Sie hier.
  • Unseren Kunden bieten wir VDI 6023-Seminare an. Die Teilnehmer*innen sind nach bestandener Prüfung gemäß VDI 6023 Kategorie B zertifiziert und damit offiziell qualifiziert für die hygienebewusste Durchführung von Arbeiten, wie sie bei Errichtungs- oder Instandhaltungsarbeiten an Trinkwasserinstallationen und deren Komponenten anfallen.

So schafft die Schweitzer-Chemie in Ihren Trinkwasserinstallationen klare Verhältnisse

Trinkwasser Wasserbehandlung in der Industrie - Schweitzer-Chemie
  • Trinkwasserprüfung gemäß VDI 6023
  • Empfehlung und kurzfristige Lieferung von Produkten zur chemischen Trinkwasseraufbereitung und Trinkwasseraufbereitungsanlagen
  • Verhinderung von Härteablagerungen in den Systemen durch individuell abgestimmte chemische Trinkwasseraufbereitung und Trinkwasserbehandlung
  • Maßnahmen zur Verhinderung von braunem Wasser und Trinkwasser-Optimierung
  • Systemische Untersuchungen von Trinkwasserinstallationen auf Legionellen nach Trinkwasserverordnung (Probennahme, Untersuchungsgang und Angabe des Ergebnisses)
  • Einhaltung der Vorgaben gemäß § 11 der Trinkwasserverordnung in ihrer aktuellen Fassung (Liste des Bundesministeriums für Gesundheit)
  • Wartung und Inspektion von Wasseraufbereitungsanlagen und Wasserbehandlungsanlagen
  • Installation von geeigneten Trinkwasseraufbereitungsanlagen wie Enthärtungsanlagen oder Umkehrosmoseanlagen für die Industrie zur Verbesserung der Zusatzwasserqualität

Relevante Normen und Richtlinien

  • Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasserverordnung – TrinkwV) 
  • UBA-Empfehlung Systemische Untersuchungen von Trinkwasserinstallationen auf Legionellen nach Trinkwasserverordnung – Probennahme, Untersuchungsgang und Angabe des Ergebnisses

Unsere Referenzen

Als Kunde der Schweitzer-Chemie befinden Sie sich in bester Gesellschaft

Ihr Ansprechpartner

Johannes Puy

Leitung Technik & Vertrieb

+49 7141/688810

Aktuelles

Lesenswertes rund um die Wasserwirtschaft

September 2020

Zuverlässiger Partner und sicherer Arbeitgeber: Schweitzer-Chemie stellt 200. Mitarbeiter ein

Am 14. September erreichte die Schweitzer-Chemie einen echten Meilenstein: der 200te Mitarbeiter wurde eingestellt.

 

September 2020

VDI 2047-Schulungen: Jetzt auch online möglich

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, dies gilt auch für unsere VDI-Seminare. Um weiterhin in Zeiten der Corona-Pandemie eine Fortbildungsmöglichkeit für unsere Kunden sicherstellen zu können, hat sich die Schweitzer-Chemie als einer der ersten Wasserbehandler dazu entschlossen, Online-Seminare zur Richtlinienreihe VDI 2047 anzubieten.