Vom Standard- bis zum Spezialprodukt: Wir haben die richtige Chemie für Sie

Wir versorgen Ihr Unternehmen kontinuierlich mit gesicherten Mengen genau der Produkte, die Sie benötigen – in zuverlässig hoher Qualität.

Chemische Wasserbehandlung in der Industrie: Trinkwassersysteme, Dampfkesselanlagen und Verdunstungskühlanlagen

Von Trinkwasserinstallationen über Dampfkesselanlagen bis zu Verdunstungskühlanlagen: Nahezu alle wasserführenden Systeme stellen besondere und ganz unterschiedliche Anforderungen an die Wasserqualität. Unsere Spezialprodukte für die chemische Wasserbehandlung gewährleisten Prozess- und Betriebssicherheit sowie die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Richtlinien und Grenzwerte. Auf die schnelle Verfügbarkeit und exakt gleichbleibende, hohe Qualität aller unserer chemischen Produkte ist zu jeder Zeit Verlass.

Partner aus fast allen Branchen und Industriezweigen profitieren von unseren ganzheitlichen Konzepten

Keiner unserer Kunden ist wie der andere. Mehr als hundert unterschiedliche, von uns formulierte Rezepturen für die industrielle Wasserbehandlung stellen sicher, dass wir auch für außergewöhnliche Prozesse die richtige Chemie liefern können. Nach der sorgfältigen Analyse der Gegebenheiten vor Ort und einer auf den Ergebnissen basierten, anwendungstechnischen Beratung erhalten Sie genau den Produktmix, der für Ihre individuellen Anforderungen optimal ist. Bewertungen von Wasserproben, die mit unseren Produkten behandelt wurden, erfolgen im eigenen Labor.

Wir legen erheblichen Wert auf eine positive Umweltbilanz

Die Schweitzer-Chemie hilft beim Wassersparen: Mit unserer breiten Palette an chemischen Spezialprodukten lässt sich beispielsweise der Frischwasserverbrauch signifikant senken – ohne dass Systeme verkeimen oder Geräte durch Rost und Kalkablagerungen geschädigt werden. Hocheffiziente Wirkstoffverbindungen für einen möglichst geringen Produktverbrauch sind bei uns selbstverständlich. Die Umwelt und unsere Kunden wissen das zu schätzen.

Schnelle Lieferzeiten

In der Regel sind unsere chemischen Produkte innerhalb von 48 Stunden nach Aufgabe einer Bestellung an ihrem Bestimmungsort.

Wir bieten Lösungen für nahezu alle wasserführenden Systeme

sind in beinahe allen offenen und geschlossenen Systemen notwendig. Wir achten auf die möglichst hohe Umweltverträglichkeit der verwendeten Substanzen und sind immer bestrebt, Rohstoffe zu optimieren (z.B. Verringerung von phosphorhaltigen Inhaltsstoffen).

ermöglichen die mikrobiologische Kontrolle, die Einhaltung von Hygienevorschriften und gesetzlichen Vorgaben wie z.B. Trinkwasserverordnung oder 42. BImSchV.

verhindert Schäden z.B in Dampfkesseln oder in Fernwärmenetzen. Hier muss der Sauerstoff im Wasser gebunden werden, da er in Kessel- und Dampferzeugungsanlagen starke Korrosion verursacht. 

erfüllen die Vorgaben der Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren gemäß § 11 der Trinkwasserverordnung, die vom Umweltbundesamt geführt wird. Härtestabilisatoren verhindern Kalkablagerungen. Desinfektionsmittel wirken gegen die Bildung von Biofilmen, beugen der Geruchsentwicklung vor, helfen einen hygienisch einwandfreien Zustand des Wassers zu erhalten und z.B. Legionellen oder andere pathogene Keime zu vernichten.

sind in vielen Fällen als Alternative zu vorgeschalteten Enthärtungsanlagen in Membransystemen wie z.B. Umkehrosmoseanlagen und Nanofiltrationsanlagen geeignet. Antiscalingprodukte erhöhen auch die Lebensdauer einer Membrane. Als ‚Scaling‘ bezeichnet man den Ausfall und die Ablagerung von Salzen auf der Membrane. Durch das Verblocken sinken Leistung und Prozesswasserqualität.

für Systeme, die frostsicher betrieben werden müssen.

wie z.B. Entschäumer, Flockungsmittel und Biodispergatoren für den Einsatz in industriellen Prozessen.

Unsere kompetente Abteilung Systemsanierung reinigt Anlagen, Anlagenkomponenten oder zusammenhängende Systeme mit speziellen Reinigungslösungen.

Relevante Normen und Richtlinien

  • Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) – Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien innerhalb der EU. Regelt z.B. Inhalt und Aufbau von Sicherheitsdatenblättern
  • Verordnung (EU) Nr. 528/2012 (Biozid-Verordnung) – regelt Inverkehrbringen von Bioziden innerhalb der EU
  • Verordnung über Verbote und Beschränkungen des Inverkehrbringens und über die Abgabe bestimmter Stoffe, Gemische und Erzeugnisse nach dem Chemikaliengesetz (Chemikalien-Verbotsverordnung - ChemVerbotsV)
  • Verordnung über die Meldung von Biozid-Produkten nach dem Chemikaliengesetz (Biozid-Meldeverordnung – ChemBiozidMeldeV) – diese regelt bis zur Zulassung von Wirkstoffen das Inverkehrbringen von Bioziden in Deutschland. Jedes Biozidprodukt muss gemäß Biozidmeldeverordnung registriert sein
  • GHS/CLP - Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien in Kombination mit der CLP Verordnung „Classification, Labelling and Packaging“, welche die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen regelt
     

Unsere Referenzen

Als Kunde der Schweitzer-Chemie befinden Sie sich in bester Gesellschaft

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Marie-Louise Morkos

Leitung Fachbereich Chemische Verfahrenstechnik

Aktuelles

Lesenswertes rund um die Wasserwirtschaft

Oktober 2020

Die Ludwigsburger Kreiszeitung (LKZ) berichtet über uns

Wir haben uns sehr darüber gefreut - die LKZ war zu Besuch und berichtet nun in einem Artikel über die Schweitzer-Chemie.

 

Oktober 2020

Neuer Ionenchromatograph für die Schweitzer-Chemie

Ein weiteres, modernes Hochpräzisionsgerät vervollständigt unser Laborteam: Der Ionenchromatograph